TDI/SDI Spezialkurse

NIGHT/LIMITED VISIBILITY DIVER

Mehr…

Tauchen wenn ohnehin schon alles schläft? Weit gefehlt.

Bei Sonnenuntergang legst du deine Tauchausrüstung an, setzt deine Tauchermaske auf und nimmst deinen Atemregler in den Mund.

Noch ein tiefer Atemzug, und du machst einen grossen Schritt vom Boot - in die nächtliche Unterwasserwelt.

Obwohl du dieses Riff schon oft gesehen hast, tauchst du dieses Mal in eine gänzlich neue Welt ein und siehst, wie das Riff im Licht deiner Taucherlampe zu neuem Leben erwacht.

 

Du wirst Folgendes lernen:

- Planung und Organisierung eines Nachttauchgangs, Verfahren, Techniken und potenzielle Probleme

- Wie du deine Tarierung bei Nacht kontrollierst

- Ein- und Ausstiege sowie Unterwasser-Navigation bei Nacht

- Du triffst in der Nacht auf andere Meeresorganismen als bei Tag, da viele der Pflanzen und Tiere nur nachts aktiv werden

 

Theorie, 2 Freiwasser Tauchgänge

Weniger…

SEARCH AND RECOVERY

Mehr…

Schatzsucher aufgepasst.

Hast du jemals etwas unter Wasser verloren? Oder suchst du nach verlorenen „Schätzen”?

Im Spezialkurs Suchen und Bergen lernst du auf effektive Art und Weise unter Wasser Objekte zu finden und diese an die Oberfläche zu bringen.

Egal, ob es sich um kleine, große oder unförmige Gegenstände handelt: es gibt immer einen Weg, sie nach oben zu bringen.
Finde verlorene Gegenstände und bring sie wieder zur Oberfläche. Es macht Spaß, einen Hebesack zu verwenden.

Die Übungen machen nicht nur Freude, sondern sind obendrein praktisch und sehr nützlich, denn früher oder später wirst auch du etwas unter Wasser verlieren.

Als ausgebildeter Taucher im Suchen und Bergen weißt du, wie man Objekte wiederfindet und birgt.

 

- Tauchgangsplanung zum Suchen und Bergen, Organisation, Verfahren, Techniken und wie man mit potenziellen Problemen umgeht

- Lokalisierung großer und kleiner Objekte unter Verwendung verschiedener Suchmuster

- Benutzung von Hebesäcken und anderen Bergungsmethoden

- Techniken bei eingeschränkten Sichtverhältnissen

 

Theorie, 2 Freiwasser Tauchgänge

Weniger…

DEEP DIVER

Mehr…

Tauchen bis 40m.

Nachdem du deine ersten Tauchgänge gemacht hast, wirst du bald den Wunsch verspüren, ein bisschen tiefer zu tauchen.

In den Tiefen liegt etwas Aufregendes und Mysteriöses, das Taucher magisch anzieht.

Du lernst Techniken, um in Tiefen zwischen 18-40 Metern (ab 15 Jahren) zu tauchen.

Überlegungen zur angebrachten Tauchausrüstung für das Tieftauchen.

Erfahrung in Planung und Organisation sowie Durchführung von mindestens zwei Tieftauchgängen unter der Aufsicht deines Tauchlehrers.

 

Theorie, mind. 2 Freiwasser Tauchgänge

Voraussetzungen:

min. OWD

min. 18 Jahre alt, 15 mit schriftlicher Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten

Theorie, mind. 2 Freiwasser Tauchgänge

Weniger…

DRY SUIT DIVER

Mehr…

Tauchen auch bei eisigen Temperaturen.

Du möchtest beim Tauchgang warm und trocken bleiben? Na dann tauch doch einfach trocken!

Ja! Im Gegensatz zu einem Nasstauchanzug hält ein Trockentauchanzug das Wasser von dir fern und hält dich warm! Auch in sehr kaltem Wasser.

Trockentauchanzüge lassen dich größere Tauchherausforderungen annehmen und verlängern obendrein die Tauchsaison. Wenn du die richtige Einstellung zum Tauchen in kalten Gewässern hast, kannst du den Jahreszeiten trotzen und die Vorteile einer weitaus besseren Sicht in den Wintermonaten nutzen - gerade bei Tauchplätzen auf dem Festland wie zum Beispiel in Steinbrüchen, Seen, Höhlen und vielem mehr. Als Trockentaucher bist du bestens ausgerüstet, um an den unglaublichsten Tauchplätzen der kühleren Regionen der Welt zu tauchen, die man auch in den wärmeren Monaten meistens mit einem Trockentauchanzug genießt.

Erfahre mehr über die korrekten Techniken zum An- und Ausziehen eines Trockentauchanzugs, damit zu tauchen und ihn richtig zu lagern.

Lass dir die verschiedenen Arten von Anzügen erklären, um bestens informiert deine Entscheidung zu treffen, wenn du dir deinen eigenen Trockentauchanzug zulegst.

 

Du lernst:

- Fertigkeiten der Tarierungskontrolle beim Trockentauchen

- Pflege der Anzüge, Wissenswertes zur Aufbewahrung und einfache Reparaturarbeiten

- Mögliche Unterkleidung (Fleece-Kleidung oder Overalls, die unter dem Trockentauchanzug getragen werden)

 

Praktische Übungen während dieses Kurses beinhalten:

- Umgang mit dem Trockentauchanzug

- Sicherheits-Checks

- Einstiegstechniken

- Blasen-Check

- Tarierungs-Check

- Techniken zum Abtauchen

- Wippen auf den Flossenspitzen

- Schweben

- Notfalltechniken wie die Rettungsrolle, um überschüssige Luft im Fussbereich zu entfernen

- Notfalltechniken bei klemmendem Inflator

- Notfalltechniken bei klemmendem Auslassventil

- Aufstiegsverfahren

- An der Oberfläche Tauchgerät und Gewichtssystem ablegen und wieder anlegen

- Ausstiegstechniken

- Ablegen des Trockentauchanzuges, Lagerung und Wartung

 

Theorie, 2 Freiwasser Tauchgänge

Weniger…

BOAT DIVER

Mehr…

Tauchen von einem Boot.

Jeden Taucher zieht es irgendwann einmal mit einem Boot hinaus aufs Meer, um abgelegene Riffe und interessante Tauchplätze kennen zu lernen. An Bord eines Bootes, sei es für einen Tagesausflug oder eine Tauchsafari, gibt es zumeist wenig Platz. Damit du an Bord zurechtkommst, lernst du die Organisation und Planung von Bootstauchgängen, nautische Terminologie und Verhaltensweisen auf dem Boot.

Voraussetzung:

Open Water Diver (oder äquivalent)

Mindestalter 10 Jahre

Theorie, 2 Freiwasser Tauchgänge

Weniger…

SOLO DIVING

Mehr…

Tauchen alleine.

Der Zweck dieses Kurses ist es den Taucher bekannt zu machen mit den Vorteilen, Verfahren, Techniken und potentiellen Gefahren, die damit verbunden sind Solo zu tauchen.

 

Kursvorrausetzungen Tauchschüler:

- mind. 21 Jahre alt

- mind. AOWD Taucher oder gleichwertig

- mind. 100 geloggte Tauchgänge

- Tauchsportärztliches Attest

- ausgefüllter Haftungsausschluss


Kursanforderungen Tauchgang 1
:


Tauchgangsplanung durch den Instructor

200 m schwimmen an der Wasseroberfläche mit kompletter Ausrüstung

 

Problemlösen:

Wiedererlangen des LA, Maske halb und ganz fluten, wechseln auf Backup Maske, Inflatorschlauch Jacket und Trocki abkoppeln, Blei aus und wieder an, Krampf lösen, wechseln auf Stage, Sicherheitsstop an selbstgesetzter Boje.

 

Rettungsfertigkeiten:

Ventil Drill, Notboje setzen, Kontrolliert schwimmender Notaufstieg, Aufstieg ohne Maske

Alle Übungen werden im Freiwasser auf einer Plattform im 6 – 9m Bereich durchgeführt!


Kursanforderungen Tauchgang 2:

 

Tauchgangsplanung durch den Schüler

Demonstration von Navigationsfertigkeiten unter Wasser

 

Problemlösen:

Wiedererlangen des LA, Maske halb und ganz fluten, wechseln auf Backup Maske, Inflatorschlauch Jacket und Trocki abkoppeln, Blei aus und wieder an, Krampf lösen, wechseln auf Stage, Sicherheitsstop an selbstgesetzter Boje

 

Rettungsfertigkeiten:

Ventil Drill, Notboje setzen, Kontrolliert schwimmender Notaufstieg, Aufstieg ohne Maske

Alle Übungen werden im Feiwasser frei schwebend in einer Tiefe von 20 – 30 m durchgeführt!

Theorie, sollte jemand nach 2 Freiwasser Tauchgängen die Anforderungen nicht erfüllen kommen noch extra Kosten für weitere Tauchgänge !

Weniger…

FULL FACE MASK DIVER

Mehr…

Taucher haben häufig das Bedürfnis oder wollen unterhalb der Wasserlinie effektiv kommunizieren.

Der SDI Full Face Mask Diver Kurs ist der perfekte Anfang. Vollgesichtsmasken werden häufig bei schlechter Sicht, verschmutztem Wasser und extrem kaltem Wasser eingesetzt. Die Vollgesichtsmaske schützt dich vor diesen Elementen.

Du lernst welches die richtige Maske für dich ist, wie du damit umgehen musst, die Pflege und Wartung einer Vollgesichtsmaske, sowie viele andere Punkte.

Theorie, 2 Freiwasser Tauchgänge

Weniger…

ICE DIVING

Mehr…

Eistauchen ist nur etwas für hartgesottene Menschen? Falsch gedacht!

Lass dich überraschen und faszinieren durch die einzigartigen, bizarren Formen aus Luftblasen und Strukturen im Eis und dem schönen Lichteinfall. Es bedarf aber einer fundierten Ausbildung, um sich sicher unter dem Eis fortbewegen zu können.

Kursvorrausetzungen Tauchschüler:

- mind. 18 Jahre alt

- mind. OWD Taucher oder gleichwertig

Theorie, 2 Freiwasser Tauchgänge

Weniger…

DRIFT DIVER

Mehr…

Flüsse und Strömungen genießen lernen.

Der Spezialkurs Strömungstauchen ermöglicht dir die coolste Fahrt auf einem fliegenden Teppich, die du jemals erleben wirst.

In diesem Kurs lernst du, wie du Flüsse und Strömungen im Meer genießen kannst, indem du dich gemeinsam mit deinem Tauchpartner einfach treiben lässt, wobei du immer in Kontakt mit dem Tauchboot bleibst und weißt, wo du gerade bist.

Beim Strömungstauchen musst du dich fast gar nicht anstrengen, es ist sehr entspannend. Du gleitest einfach dahin und erfreust dich am Gefühl, unter Wasser dahin zu fliegen, während die Strömung die Arbeit für dich verrichtet.

 

In diesem Spezialkurs Strömungstauchen lernst du:

- Planung, Organisation, Verfahren, Techniken, Probleme und Gefahren des Strömungstauchens

- Einführung in die Ausrüstung zum Strömungstauchen - Auftriebskörper, Leinen, Spulen

- Korrekte Verfahren für Tarierungskontrolle, Navigation und Kommunikation

- Auswahl des Tauchplatzes und Überblick über Strömungen, deren Ursachen und Wirkungen

- Techniken zum Zusammenbleiben mit dem Partner oder der Gruppe

Theorie, 2 Freiwasser Tauchgänge

Weniger…

UW-NAVIGATION

Mehr…

Sei der Taucher, dem alle folgen wollen und entwickle einen legendären Orientierungssinn mit dem Spezialkurs Unterwasser-Navigation.

Navigation unter Wasser kann eine echte Herausforderung werden.

Du lernst das notwendige Handwerkszeug, wie zum Beispiel Navigation anhand natürlicher Orientierungspunkte oder mit dem Kompass.

 

Kursinhalte:

- Navigationsmuster

- Natürliche Navigation (ohne Kompass)

- Navigation mit Kompass

- Wie man ein Unterwasserobjekt oder eine bestimmte Position „markiert” und von der Oberfläche aus wiederfindet

- Erstellen einer Unterwasserkarte

- Wie man mit Hilfe des Nav-Finders unregelmäßigen Kursen folgen kann

- Wiederfinden eines Tauchplatzes

- Wie man unter Wasser Entfernungen abschätzt

 

Theorie, 2 Freiwasser Tauchgänge

Weniger…

ADVANCED BUOYANCY

Mehr…

Unter Wasser sicherer und wohler fühlen.

Was ist neutrale Tarierung? Gerätetaucher sind am liebsten neutral tariert, das heißt, dass sie weder sinken noch aufsteigen. Und das kann eine heikle Angelegenheit sein. Taucher, die die hohe Kunst des Tarierens beherrschen, heben sich von anderen klar hervor.

Sicherlich hast du sie selbst schon unter Wasser beobachten können, wie sie mühelos dahin gleiten und weniger Luft brauchen, sie steigen auf und ab und schweben im freien Wasser, als wäre es das Einfachste der Welt. Sie gehen behutsam mit den empfindlichen Lebensräumen um und hinterlassen kaum Spuren.

Der Kurs Tarierung in Perfektion verfeinert die grundlegenden Fertigkeiten, die du bereits im Open Water Diver Kurs gelernt hast und hebt sie auf ein neues, höheres Niveau.

 

Kursinhalte:

- Wie du deine Tauchausrüstung trimmst, um die perfekte Haltung und Balance unter Wasser zu finden

- Das genau benötigte Gewicht zu ermitteln - und kein Gramm mehr, um nicht zu leicht oder zu schwer zu sein

- Wie man sich stromlinienförmig ausrichtet, sich elegant und Luft sparend durch das Wasser bewegt

- Wie man mühelos horizontal wie vertikal im Wasser schwebt

 

Zur Meisterung deiner Tarierungskontrolle musst du lernen, wie du dein Tarierjacket und dein Gewichtssystem effektiv einsetzt und darüber hinaus eine stromlinienförmige Position beibehältst. Der Kurs Ausrüstungsspezialist wird hier zur idealen Ergänzung, denn du lernst mehr über die Bestandteile deiner Tauchausrüstung und auch, wie man sie der jeweiligen Tauchumgebung entsprechend anpasst.

 

Theorie, 2 Freiwasser Tauchgänge

Weniger…

WRECK DIVER

Mehr…

Einen faszinierender Blick in die Vergangenheit.

Ob absichtlich als künstliches Riff versenkt oder tragisch gesunken - Wracks bieten immer einen faszinierenden Blick in die Vergangenheit.

Egal ob es Schiffe, Flugzeuge oder Autos sind, dem Ruf der Wracks können die meisten Taucher nicht widerstehen.

Wracks wecken den Forschergeist für interessante Entdeckungen und sind meist voller Lebewesen.

Dieser Spezialkurs zeigt dir alle Feinheiten rund ums Wracktauchen, um lohnende, verantwortungsvolle Wracktauchgänge in vollen Zügen geniessen zu können.

 

- Tauchtechniken zur Erkundung von Schiffswracks und wie man Risiken beim Wracktauchen vermeidet

- Wie du die Hintergründe deiner Lieblingswracks recherchierst 

- Überlegungen zu der richtigen Wracktauchausrüstung

- Überlegungen und Techniken, in ein Schiffswrack einzudringen (ab 15 Jahren)

- Erfahrung in Planung, Organisation und Durchführung von mindestens frei Wracktauchgängen unter der Aufsicht deines Tauchlehrers.

 

Voraussetzungen:

min. Adventure Diver

  • min. 18 Jahre alt, 15 mit schriftlicher Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten für die limitierte Wrack-Penetration, 
  • 10 mit schriftlicher Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten ohne Wrack-Penetration

Theorie, 2 Freiwasser Tauchgänge bzw. 3 bei limitierter Penetration

Weniger…

Bergseetauchen - ALTITUDE DIVER

Mehr…

Bergluft blubbern.

Tauchst du in Höhenlagen zwischen 300 und 3.000 Metern über dem Meeresspiegel, so sprechen wir von Tauchen in größerer Höhe. Wenn du die verborgene Welt der Bergseen entdecken willst, so ist der Spezialkurs Tauchen in größerer Höhe genau das Richtige für dich.

Du lernst die Auswirkungen von Druck in größeren Höhen und wie du deinen Tauchplan dementsprechend anpasst. Unabhängig davon, ob du eine Tauchtabelle für das Sporttauchen oder einen Tauchcomputer verwendest: du wirst lernen, wie man einen Tauchgang in größeren Höhen plant und durchführt.

- Wieso tauchen in größeren Höhen?

- Tauchtabellen und ihr Verhältnis zum Bergseetauchen

- Korrekturen von Tiefenmessern und Computern

- Hypoxie während dem Tauchen in großen Höhen

 

Theorie, 2 Freiwasser Tauchgänge

Weniger…

EQUIPMENT SPECIALIST

Mehr…

Probleme mit deiner Ausrüstung gehören hiermit der Vergangenheit an.

Dieser Kurs gibt dir einen tieferen Einblick und damit auch mehr Verständnis über die Arbeits- & und Funktionsweisen deiner Tauchausrüstung. Pflege und kleinere Reparaturen an verschiedenen Modellen von Atemreglern, Tarierjacket, Tauchanzügen und anderem Zubehör sind ebenfalls Bestandteil dieses Kurses.

Verpasse keinen einzigen Tauchgang aufgrund von Problemen mit der Tauchausrüstung. Ob ein geplatzter O-Ring, ein Problem mit dem Atemregler, einem Riss im Neoprenanzug oder ob das Band einer Taucherflosse gerissen ist:

mit diesem Kurs lernst du grundlegende Fertigkeiten, kleine Ausrüstungspannen selbst zu beheben. Als Ausrüstungsspezialist bist du in der Lage, grundlegende Wartungsarbeiten an der Tauchausrüstung selbst durchzuführen und kleinere, alltägliche Pannen zu beheben.

Zusätzlich erhältst du interessante Hintergrundinformationen darüber, wie deine Ausrüstung funktioniert, wie man Reparaturen durchführt und Wissenswertes, das dir bei der Ausrüstungsinvestition weiter hilft.

 

Je mehr du über deine Tauchausrüstung weißt, desto

- wohler fühlst du dich mit ihr

- besser kannst du ihre Vorteile nutzen

- besser kannst du sie pflegen.

 

Du erfährst mehr über die Theorie, Prinzipien und Funktionen der Tauchausrüstung

- Verfahren zu alltäglichen und empfohlenen Wartungsarbeiten und Pflege sowie ordnungsgemäße Aufbewahrung der Tauchausrüstung

- Wie man mit gewöhnlichen Ausrüstungsproblemen fertig wird und welche Arbeiten man doch lieber dem Fachmann überlässt (eine Vorführung von Reparaturverfahren ist möglich)

- Einfache Ratschläge, wie du deine Ausrüstung für ein bequemeres Tragen anordnest sowie eine Einführung in neue Tauchausrüstung (eventuell ist ein Tauchgang in begrenztem Wasser vorgesehen, um neue oder dir unbekannte Tauchausrüstung auszuprobieren).

 

- Tauchanzüge

- Tarierjackets

- Atemregler und alternative Luftversorgung

- Tauchflaschen

- Gewichtssysteme

- Computer und andere Instrumente

- Zubehör

- Verschiedene Transportmöglichkeiten

 

nur Theorie

Weniger…

Erste Hilfe (CPROX1stAED)

Mehr…

Wüsstest du was du zu tun hättest?

Erste Hilfe (CPROX1stAED) - In Notsituationen richtig reagieren!Ein Thema für alle Altersstufen!Bauen Sie Ihre Angst vor Fehlern ab und lernen Sie Probleme zu managen!

Beschreibung:

Die Möglichkeit, effizient Erste Hilfe leisten zu können, sollte uns allen ein Anliegen sein.

Voraussetzungen:

  • keine (auch für Nichttaucher geeignet)
  • sinnvoll ab 10 Jahren
Kurstinhalt:

Der Kurs - Erste Hilfe (CPROX1stAED) beschäftigt sich mit lebensgefährlichen Notfällen. Der Kurs umfasst acht obligatorische und drei empfohlene Fertigkeiten, die im Kurs erlernt werden:

  • Beurteilung der Situation 
  • Einsatz von Sicherungsmitteln 
  • Primärbeurteilung 
  • Notfallbeatmung 
  • HLW für erwachsenes Opfer und einen Retter 
  • Umgang mit schweren Blutungen 
  • Schockbehandlung 
  • Umgang mit Wirbelsäulenverletzungen 
  • Empfohlene Fertigkeit: Umgang mit dem automatischen externen Defibrillator 
  • Empfohlene Fertigkeit: Umgang mit Erstickungsgefahr bei wachem Erwachsenen 
  • Empfohlene Fertigkeit: Notfallverabreichung von Sauerstoff 

Der Kurs Erste Hilfe (CPROX1stAED) umfasst die sekundäre Patientenbeurteilung und Erste Hilfe anhand folgender vier Fertigkeiten:

  • Beurteilung von Verletzungen 
  • Beurteilung von Erkrankungen
  • Verbände 
  • Schienen von Luxationen und Frakturen
Kursablauf:
  • Videomaterial (Selbststudium)
  • Kurze Theoriemodule
  • Umfangreiche praktische Übungen
  • Dauer ca. 8 Stunden (1 Tag oder 2 Abende)

nur Theorie

Weniger…

Sidemount Diving

Mehr…

Der Sidemount Diver Kurs ist der perfekte Kurs für technische Taucher, die sich der immer beliebter werdenden Geräte-Konfiguration des Sidemounttauchens zuwenden möchten. Während des Kurses wirst du mit den speziellen Anforderungen vertraut und lernst je nach Einsatzzweck und -ort die für dich optimale Konfiguration zu finden. Der Kurs vermittelt dir die spezifischen Techniken, Planungsverfahren und benötigten Fähigkeiten um sicher mit dem Sidemountgerät tauchen zu können. 
Dieser Kurs kann mit anderen TDI Kursen wie Decompression Procedures, Extended Range, Trimix, Advanced Trimix und Advanced Wreck kombiniert werden.

Voraussetzungen: 18 Jahre alt, Open Water Scuba Diver, Tauchtauglichkeit, 25 Tauchgänge
Erforderliches Material: Entsprechendes Ausrüstungsmaterial zum Sidemounttauchen, wobei die Ausrüstung optional gegen Gebühr gestellt werden kann.

Erforderliches Material ist:
- Zwei unabhängige Tanks, im Volumen dem Tauchgang und Gasverbrauch angepasst.
- An jeder Flasche eine Erste und eine Zweite Stufe sowie Finimeter. Die Automaten müssen kaltwassertauglich sein.
- Es wird empfohlen, an jeder Zweiten Stufe ein Longhose zu installieren.
- Das Rigging der Tanks muss sidemounttauglich sein, um eine korrekte Wasserlage zu gewährleisten und die Longhose sicher zu verstauen, ohne dass sie nach außen abstehen.
- Es muss sich um ein speziell sidemounttaugliches Harness handeln. Für einen TDI Sidemountkurs ist kein ADV-, Hybrit-, Satbilisingjacket oder ähnliches zugelassen. Das Harness inklusive Auftriebshilfe muss flach auf dem Rücken liegen und die Auftriebshilfe sollte gegen Beschädigung von oben geschützt sein.
- Eine redundante Auftriebshilfe ist zwingend erforderlich (Trockentauchanzug oder bei Einsatz mit einem Nass- oder Halbtrockentauchanzug, im warmen Wasser ein Liftbag).
- Der Tauchanzug muss den Tauchgangsbedingungen angepasst sein.
- Maske und Ersatzmaske
- Flossen
- Eine Boje oder Hebesack
- Eine Spool mit min. 30m Seil

Leistungsanforderungen - Die folgenden Fertigkeiten müssen während der Tauchgänge vom Schüler demonstriert werden:
- Frog Kick
- modified Frog Kick
- Flutterkick
- modified Flutter Kick
- Backwards Kick
- Helicopter Turn
- Maskenwechel
- Handling der Sidemounttanks
- Gaswechsel mit und ohne Maske
- OOA-Situation mit und ohne Maske
- Boje setzen

Um den Kurs erfolgreich abzuschließen, müssen die Schüler:

- Die Freiwasser Fertigkeiten sicher und effektiv demonstrieren.
- Eine durchdachte, tadellose Tauchgangsplanung und Tauchgangsdurchführung demonstrieren.

Weniger…

SCOOTER (DPV) - DIVING

Mehr…

Mit Unterwasser-Scootern kannst du in kürzester Zeit viel Landschaft unter Wasser sehen.

Sie ziehen dich durchs Wasser, ohne dass du mit den Flossen schlagen musst.

Ob du einen Tauchgang von Land oder vom Boot aus machst: mit einem Unterwasser-Scooter kannst du viel mehr sehen und hast dabei einen Mordsspaß. 

Das Ziel dieses Kurses ist, Tauchern die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten zu vermitteln, um einen

Unterwasserscooter sicher benutzen zu können und ihnen gleichzeitig die Planung, Organisation, Vorgehensweisen,

Techniken, Probleme, und Gefahren des Benutzens eines Scooters näher bringen.

 

- Tauchgangsplanung mit dem Unterwasser-Scooter, Verfahren, Techniken, Probleme und Risiken

- Überlegungen zur geeigneten Tauchausrüstung

- Taucher-Benimmregeln und wie man Beschädigungen an der zerbrechlichen Unterwasserwelt vermeidet

 

Theorie, 2 Freiwasser Tauchgänge

Weniger…

ENRICHED AIR NITROX (EANX -40%)

Mehr…

Tauchen mit sauerstoffangereicherter Luft.

Der Kurs Computer Nitrox Diver ist der beliebteste Specialty Kurs.

Der Grund für seine große Beliebtheit liegt auf der Hand: Tauchen mit Enriched Air NITROX ermöglicht dir längere Nullzeiten.

Das heißt, du kannst mehr Zeit unter Wasser verbringen, gerade bei Wiederholungstauchgängen.

Du kannst normalerweise länger unter Wasser bleiben und dich schneller wieder unter Wasser begeben.

Kein Wunder also, dass sich so viele Taucher für diesen Specialty entscheiden.

 

nur Theorie, (optional 2 Freiwasser Tauchgänge)

Weniger…

ENHANCE YOUR SKILLS
Take Your Diving to the Next Level
SDI - Scuba Diving International
TDI - Technical Diving International


Adresse:
Traundorfer Str. 179
4030 Linz
Österreich

Öffnungszeiten:
Mo - Do: 17.00 - 19:00Uhr | Fr: 13.00 - 19.00Uhr
Sa, So u. Feiertage: 9.00 - 19.00 Uhr
Ganzjährig

Email - Telefon - Web:
Email:
kontakt@fun-divers.eu
Mobil: +43 67761192555 |  +43 67761192555
Web:
www.fun-divers.eu / www.fundivers.pro